Informationen rund um die Stiftung Deutschland im Plus

Schüler und Jugendliche – Stark fürs Leben

Nicht nur für die Schule, sondern auch fürs Leben wollen junge Menschen lernen. Der richtige Umgang mit dem eigenen Budget ist eine Kompetenz, die für ein eigenständiges und selbstbestimmes Leben Voraussetzung ist. Wir unterstützten Euch dabei, diese Kompetenz zu erwerben mit unserer Unterrichtseinheit „Konsum geplant, Budget im Griff“.

 

Die Stiftung „Deutschland im Plus“ engagiert sich für die finanzielle Bildung von jungen Menschen. 

bildfinanzfuehrerschein_opt

Bessere finanzielle Bildung für Jugendliche

Ein neues Smartphone, die neue hippe Handtasche, über die auch die bekannte Mode-Bloggerin spricht oder der Vertrag im angesagten Fitness-Studio… Verlockungen, die scheinbare Glücksgefühle hervorrufen, gibt es viele. Aber leider lässt die darauffolgende Ebbe im Portemonnaie nicht allzu lange auf sich warten. Wer sich in dieser Situation Geld von Freunden oder Verwandten leiht, landet schnell in den Miesen und ist verschuldet. Die Stiftung „Deutschland im Plus“ unterstützt Euch dabei, dass Ihr in eine solche Situation nicht hineingeratet.

Wir bieten Euch verschiedene Module und Kanäle

  • Das Unterrichtsmodul „Konsum geplant, Budget im Griff“

  • Die Budgetplaner App „Mein Budget“, verfügbar für iOS und Android

  • Facebook und Twitter

  • Filme zum Thema „Konsumverhalten“ und „Kostenfallen“

Denn

Wissen, insbesondere über Eure finanzielle Situation, ist Macht. Denn nur so lassen sich auch Sparpotenziale orten und der Traum vom neuen Smartphone lässt sich früher oder später doch realisieren – und das ganz ohne Schulden.

Unterrichtsmodul „Konsum geplant, Budget im Griff“ – fürs Leben lernen

deutschland-im-plus-schulden-content-50-50

Ihr seid 14-20 Jahre alt und möchtet clever und verantwortungsvoll mit Eurem Geld haushalten? Dann ist unser Unterrichtsmodul „Konsum geplant, Budget im Griff“ genau das Richtige für Euch. Mit diesem möchten wir Schülern der Sekundarstufe I und II  – unabhängig von der Schulart – den verantwortungsvollen Umgang mit Geld näher bringen. Dazu zählen unter anderem Themen wie  „persönliches Kaufverhalten“,

„Ausgaben/Einnahmen“, „Budgetplanung“ „Die erste eigene Wohnung“  etc. Unsere ehrenamtlichen Referenten sorgen dafür, dass Ihr nicht nur neue Erkenntnisse gewinnt, sondern auch Freude am Workshop habt. So versprechen Interaktionsübungen, Präsentationen, Fallbeispiele und Diskussionseinheiten einen abwechslungsreichen Verlauf. Falls Ihr Interesse an unserem Unterrichtsmodul „Konsum geplant, Budget im Griff“ habt, wendet Euch einfach an Eure Lehrer oder Betreuer. Wir sind übrigens deutschlandweit für Euch unterwegs, nähere Infos hierzu findet Ihr auch auf unserer Facebook-Seite.

Impressionen von der Unterrichtseinheit „Konsum geplant, Budget im Griff“

Mehr Tipps in den sozialen Netzwerken

Tipps für einen günstigen Urlaub, Anleitungen für tolle Geschenke, die nicht viel Geld kosten, Informationen rund um das Thema „Finanzen“, aktuelle News über die Stiftungsarbeit – diese Themen und viele mehr findet Ihr auf unseren Kanälen Facebook, Instagram und Twitter.

Kostenfallen

Ein neues Smartphone macht Spaß. Dabei verliert man jedoch schnell den Blick für die Nutzungskosten. In dem Film stellen Jugendlich dar, welche Faktoren zu einer bösen Überraschung am Ende des Monats führen können.

Kaufverhalten

Anerkennung in der Freundesclique? Geld und Statussymbole sind in der Regel nicht entscheidend, um Freunde zu gewinnen.

Ähnliche Projekte