Frage:
Ein offener Haftbefehl steht in der Schufa-Auskunft. Wenn man nun die Eidesstattliche Versicherung für dieses Aktenzeichen abgibt, wird der Haftbefehl damit überschrieben. Kann man ihn dann auch aus der Schufa-Auskuft löschen lassen oder bleibt der Haftbefehl dennoch stehen, weil die Forderung noch nicht beglichen ist?
Antwort:
Guten Tag,

der Eintrag und auch die Löschung des Haftbefehls ist unabhängig von der Tilgung der Forderung, da er als Meldung durch das Amtsgericht erfolgt.
Die Löschungsfrist orientiert sich daher an der Frist des Gerichtes. Eidesstattliche Versicherungen werden nach 3 Jahren aus der SCHUFA gelöscht.