Externe Referenten im Unterricht sind nicht nur eine Entlastung für Lehrerinnen und Lehrer, gerade auch Schülerinnen und Schüler profitieren davon. Zum Beispiel sind Schülerinnen und Schüler externen Referenten meistens offener eingestellt, vielleicht gerade, wenn es um ein so heikles Thema wie Geld geht. Außerdem sind unsere Referenten Experten in ihrem Fachgebiet und können von ihren Erfahrungen berichten. Schülerinnen und Schüler sind – laut der Meinung von Pädagogen – aufmerksamer, wenn externe Referenten ein Thema vermitteln. Somit nehmen die Schüler die erläuterten Inhalte besser auf und diese prägen sich nachhaltiger ein.

Arbeitsweisen wie klassische Schulbucharbeit mit Texten, Tabellen und Diagrammen sind für Schülerinnen und Schülern am wenigstens interessant (Studie: Hemmer&Hemmer 2010). Dagegen werden aktive Arbeitsweisen eher bevorzugt. Ein Workshop mit einem externen Referenten kann somit die Motivation der Schülerinnen und Schüler zu dem jeweiligen Thema enorm erhöhen.

Lehrerfeedback zur finanziellen BildungMit einigen Schulen schauen wir bereits auf langjährige Kooperationen zurück und führen regelmäßig unsere Workshops „Konsum geplant – Budget im Griff“ durch. Die regelmäßige Auswertung aus unserem Lehrerfeedback zeigt, dass viele Lehrer die Arbeit mit externen Referenten herzlich begrüßen und zufrieden sind:

Interesse an ein bisschen Abwechslung im Unterricht? Dann gerne selbst einmal testen. Mehr zu unseren Unterrichtseinheiten findet ihr hier.

Autorin: Janine Geißler, Referentin der Stiftung „Deutschland im Plus“

Frauen und Finanzen: worauf muss man achten?Altersarmut vorbeugen