forschung-neu-1
0%

In der Ökonomie wird unterstellt, dass

Richtig! Falsch!

Wie viel Prozent unserer Entscheidungen treffen wir rational?

Richtig! Falsch!

Im Supermarkt stehst du vor dem Milchregal, wo steht die günstige Milch der Hausmarke?

Richtig! Falsch!

Psychologen haben die Verhaltensweisen der Menschen im Supermarkt untersucht und haben nachgewiesen, dass Menschen instinktiv die Waren auf ungefährer Blickhöhe bevorzugen. Daher werden teure Markenprodukte meist in der Mitte bzw. im oberen Bereich der Regale platziert. Um an die günstigen Produkte in den unteren Regalbereichen zu gelangen, muss man sich dagegen bücken.

Welche Situtation beschreibt am treffendsten das Phänomen der Einrahmungsanomalie?

Richtig! Falsch!

Täglich treffen wir u.a. Kaufentscheidungen. Über einige ärgern wir uns, da sie nicht vernünftig waren - eigentlich wissen wir es ja besser. Das liegt daran, dass unser Gehirn bei der Kaufentscheidung nicht nur von der Vernunft, sondern auch von Affekten und Automatismen beeinflusst wird. Diese nennt man in der Wissenschaft "Anomalien". Werbung und Marketing nutzen diese, um zum Kauf zu animieren. Bei der Einrahmungsanomalie beeinflusst die Einrahmung eines Produkts (im Beispiel der nette Verkäufer) unsere Kaufentscheidung.

Was bedeutet Influencer-Marketing?

Richtig! Falsch!

Bibi, Julien Bam & Co sind YouTuber, die auch Influencer (engl. Influence = Einfluss) genannt werden. Da viele Menschen ihre Videos im Internet sehen, lassen Firmen ihre Produkte von diesen YouTubern bewerben. Ähnliches passiert auf Instagram, Facebook und Snapchat.

Im Supermarkt gibt es ein tolles Angebot: 3 Tafeln Schokolade zum Preis von 2 Tafeln Schokolade. Auf welche menschliche Schwäche spielt diese Rabattaktion an?

Richtig! Falsch!

Täglich treffen wir u.a. Kaufentscheidungen. Über einige ärgern wir uns, da sie nicht vernünftig waren - eigentlich wissen wir es ja besser. Das liegt daran, dass unser Gehirn bei der Kaufentscheidung nicht nur von der Vernunft, sondern auch von Affekten und Automatismen beeinflusst wird. Diese nennt man in der Wissenschaft "Anomalien". Werbung und Marketing nutzen diese, um zum Kauf zu animieren. Bei der Gratisanomalie haben die Menschen den Drang, sich auf scheinbar kostenlose Gegenstände zu stürzen. Rein rechnerisch sind manche dieser Angebote sogar teurer als "normalpreisige" Produkte.

Welche Werbung hat vermutlich den größten Zulauf?

Richtig! Falsch!

Firmen suchen sich häufig sogenannte Testimonals, auch Werbefiguren genannt, die entweder wirklich existieren z. B. Bastian Schweinsteiger oder nicht real sind z. B. die Milka-Kuh. Psychologen haben herausgefunden, dass Werbung besonders erfolgreich ist, wenn der Erfolg eines realen Testimonials in Verbindung mit dem beworbenen Produkt steht. Beispielsweise verwendet Sebastian Vettel in der Formel 1 Reifen eines bestimmen Herstellers.

Wann handelst du nach dem Wirtschaftlichkeitsprinzip?

Richtig! Falsch!

Das Wirtschaftlichkeitsprinzip besteht aus dem Minimal- und Maximalprinzip. Du erzielst mit minimalem Aufwand (15 Minuten vor der Klausur lernen) ein maximales Ergebnis (die Note 1). Anmerkung: Das funktioniert leider meistens nur in konstruierten Beispielen 😉

Ist die ökonomische Vorstellung vom menschlichen Verhalten realitätsnah?

Richtig! Falsch!

Wovon gehen Ökonomen im Rahmen des Wirtschaftlichkeitsprinzips NICHT aus?

Richtig! Falsch!

Ökonomen gehen davon aus, dass Menschen stets versuchen, ihre eigene Situation zu verbessern und sich daher immer höhere Ziele setzen.

Das Quiz
Ausgezeichnet!
Du hast alles richtig.
Fast perfekt!
Dir fehlt nicht viel zur Top-Leistung. Weiter so!
Das war sehr gut!
Du weißt schon vieles, aber du kannst noch mehr erreichen. Starte eine zweite Runde und entwickle dich zum Finanzprofi weiter.
Das war gut!
Das war schon ganz gut. Mach das Quiz am besten noch einmal um noch etwas sicherer zu werden.
Das war gut!
Das war schon ganz gut. Mach das Quiz am besten noch einmal um noch etwas sicherer zu werden.
Das war nicht schlecht!
Das war nicht schlecht. Zum Fianzprofi musst du allerdings noch üben. Mache das Quiz am besten gleich noch einmal.
Das war nicht schlecht!
Zum Fianzprofi musst du allerdings noch üben. Mache das Quiz am besten gleich noch einmal.
Da geht noch mehr!
Das war nicht schlecht. Zum Fianzprofi musst du allerdings noch üben. Mache das Quiz am besten gleich noch einmal.
Da geht noch mehr!
Aller Anfang ist schwer. Da hilft nur Üben, Üben und nochmal Üben. Dann kann dir bald niemand mehr etwas vor machen wenn es um deine Finanzen geht.
Das kannst du besser!
Aller Anfang ist schwer. Da hilft nur Üben, Üben und nochmal Üben. Dann kann dir bald niemand mehr etwas vor machen wenn es um deine Finanzen geht.
Das kannst du besser!
Am besten gleich nochmal.

Share your Results: